Husum: Three Fall & JazzBaltica Ensemble

Do 26.6. 20 Uhr | Husum, Theodor-Schäfer-Berufsbildungswerk
€ 30,– / erm. € 20,–
tickets

Three Fall

Ein Trio ohne Bass und Akkordinstrumente – manchen Musiker würde das Fehlen eines harmonischen Gerüstes völlig aus dem Konzept bringen. Nicht so die drei Jungs aus dem Rheinland, welche mittels Groove-Patterns und HipHop-Skills ein eigenes kreatives Netz erschaffen. Weiterlesen »

Open Air am Freitag: Beat ’n Blow

Fr 27.6. 16 Uhr | Niendorf, Hafen
Eintritt frei

Beat ’n Blow

Die Berliner Brass-Band hat sich durch Hunderte Konzerte und Festivals europaweit und darüber hinaus mit ihrer Eigenständigkeit eine anerkannte Rolle in der neuen europäischen Bläserbewegung erspielt. »Eine revolutionäre Mischung aus Jazz, Funk, HipHop und World-Styles«.

Katie LaVoix voc | Lukas Linhart tp | Steve M. Gold tp | Christian Fischer tb | Björn Frank sax | Bernhard Ullrich sax | Jasper Bieger sax | Steve R. Lukanky tu | Enno Kuck dr | Micky Bister dr

JB 1 JazzBaltica Ensemble & Ale Möller Band

Fr 27.6. 18 Uhr | Niendorf, Große Halle
€ 45,– / erm. € 36,–
tickets

The JazzBaltica Ensemble 2014
Youngsters & Oldies – vital & variantenreich

Das JazzBaltica Ensemble bildet von Beginn an das Rückgrat des Festivals. Es war und ist ein handverlesenes Ensemble von Musikern aus dem Ostseeraum, dessen Qualität alljährlich auf dem Prüfstand steht und das sich in unterschiedlichen Besetzungen immer wieder neu beweisen muss. Weiterlesen »

JB 2 Dance Night: Incognito

Fr 27.6. 22 Uhr Niendorf, Große Halle
€ 30,– / erm. € 24,–
(unbestuhlt) tickets

Incognito – Summer Dance Night mit den Acid Jazz-Pionieren

Seit über 30 Jahren ist das kultige Soul-Jazz-Kollektiv um seinen Gründer und Sound-Visionär Jean-Paul »Bluey« Maunick nun schon erfolgreich im Musikgeschäft tätig. Weiterlesen »

Night Stage am Freitag: Andy Pfeiler Band

Sa 27.6. 0.30 Uhr | Niendorf, Night Stage
Eintritt frei

Andy Pfeiler Band

Im vergangenen Jahr stand Andy Pfeiler bei JazzBaltica noch mit der Nils Landgren Funk Unit auf der Bühne. Auch mit seiner eigenen Band ist es das spezielle Live-Feeling, dieser nahezu physische Kontakt zum Publikum, das Pfeiler antreibt, und ihn immer wieder in die Welt von Marvin Gaye und Prince, den Meters, Parliament, Funkadelic aber auch Ry Cooder eintauchen lässt. Weiterlesen »

@ the beach am Freitag: Jessica Pilnäs sings Peggy Lee

Sa 28.6. 0.30 Uhr | Niendorf, @ the beach
Eintritt frei

Jessica Pilnäs sings Peggy Lee

Kaum jemand verbindet heute noch Evergreens wie »Fever« oder »Golden Earrings« mit dem Namen Norma Deloris Egström alias Peggy Lee. Da setzt Jessica Pilnäs‘ Hommage ein wunderbares Zeichen gegen das Vergessen. In nahezu minimalistischer Form, verbunden mit klugen Arrangements, setzt Pilnäs den Akzent klar auf die subtile Intimität und die grandiosen Melodien der Songs.

Jessica Pilnäs voc | Matthias Ståhl vib | Karl Olandersson tp | Fredrik Jonsson b

Open Air am Samstag: Triologue

Sa 28.6. 11 Uhr | Niendorf, Open Air-Bühne
Eintritt frei

Triologue

Experimentierfreude und Offenheit gegenüber jedem Genre: Triologue rockt mit Klassik, es jazzt mit Folklore und es führt Trio-Loge im Solo oder Duo. Jazz, Weltmusik und Avantgarde. Eine vielseitige und spannende Mischung aus groovigen Improvisationen, virtuos-solistischen Einlagen und großformatig angelegten Werken, gepaart mit einem vielfältigen und bunten Instrumentarium.

Ninon Gloger p, synth, vl, bells | Johannes Huth b, bells | Olaf Koep dr, perc

JB 3 Trilok Gurtu & Lisbeth Quartett

Sa 28.6. 13 Uhr | Niendorf, Große Halle
€ 45,- / erm. € 36,-
tickets

Trilok Gurtu »Spellbound«
Hommage an die Trompete und Don Cherry feat. Frederik Köster

Der 1951 in Mumbai (früher Bombay) geborene Trilok Gurtu gilt als ein stilprägender Meister der Perkussion zwischen Jazz, Klassik, Weltmusik, Pop und indischer Tradition. Allein sieben Mal wurde der Wahl-Hamburger mit dem DownBeat-Kritikerpreis zum besten Perkussionisten des Jahres ausgezeichnet. Weiterlesen »

Open Air am Samstag: LandesJugendJazzOrchester SH

Sa 28.6. 15 Uhr | Niendorf, Open Air-Bühne
Eintritt frei

LandesJugendJazzOrchester SH

Mit dem LandesJugendJazzOrchester unter der Leitung von Dr. Jens Köhler kehrt nicht nur ein gern gesehener Gast zurück zu JazzBaltica, sondern auch der Träger des JazzBaltica-Förderpreises von 2009. Seit seiner Gründung 1982 fungiert die Band immer wieder als »Talentschmiede«, aus der bereits einige Mitglieder zu einer vielversprechenden künstlerischen Karriere starteten.

LandesJugendJazzOrchester | Jens Köhler cond

JB 4 Nils Wogram’s Nostalgia & Viktoria Tolstoy meets Jacob Karlzon

Sa 28.6. 17 Uhr | Niendorf, Große Halle
€ 45,- / erm. € 36,-
tickets

Nils Wogram’s Nostalgia
Die Rückkehr des Orgel-Trios: voller Groove & Swing

Die Kritik sieht ihn als den legitimen Nachfolger von Albert Mangelsdorff. Fest steht, Nils Wogram ist DER Posaunist seiner Generation. Gleich vier seiner Bandprojekte durfte er vor zwei Jahren in einer großen Werkschau beim Jazzfest Berlin präsentieren. Weiterlesen »

Open Air am Samstag: Me And My BoomBox

Sa 28.6. 19.30 Uhr | Niendorf, Open Air-Bühne
Eintritt frei

Me And My BoomBox

Me And My BoomBox vermixt Einflüsse von HipHop, Electro, Funk und Pop zu einem modernen Soundcocktail. Mit verschmitzten Texten werden die alltäglichen Herausforderungen zwischen Katermorgen und leicht chaotischen Beziehungskatastrophen in Beats verpackt, die einen durch den Alltag tanzen lassen. Unübersehbar. Mitreißend. Me And My BoomBox.

Matthias »Matti« Wagemann tb, rap | Viviane Essig voc | Tilman Schön g | Artur Kühfuß, Stefan Rebelski keys | Jonas Krischke b | Marco Meyer dr

JB 5 Geir Lysne New Circle & Christof Lauer and NDR Bigband

Sa 28.6. 21 Uhr | Niendorf, Große Halle
€ 45,- / erm. € 36,-
tickets

Geir Lysne New Circle
Globale Grooves in assoziationsreicher Klangfülle

Der norwegische »Solitär und Visionär« (FAZ) Geir Lysne hat seit Ende der 90er Jahre die Bigband-Musik auf revolutionäre Weise erneuert. Mit seinem »Listening Ensemble« schuf er Gesamtkunstwerke, in denen nordische Folkelemente, wunderbare Soundscapes und einnehmende Melodielinien ineinanderfließen. Weiterlesen »

Night Stage am Samstag: Ida Sand & The Gospel Truth

Sa 28.6. 24 Uhr | Niendorf, Night Stage
Eintritt frei

Ida Sand & The Gospel Truth

Starke Stimmen aus Skandinavien haben Tradition bei JazzBaltica. Das Jazzpodium attestiert Ida Sand »die Fähigkeit, den Songs rückhaltlos ihre Seele einzuschreiben, sich dabei auf wenige, aber bei aller Spontanität doch sehr präzise emotionale Impulse zu beschränken.« Und das alles mit der besten weißen europäischen Soulstimme seit Lisa Stansfield, »erdig-markant, vom Blut des Blues durchtränkt, gospeldurchdrungen, jazzverwittert und soulinfiziert« (Jazzthing). Weiterlesen »

@ the beach am Samstag: Three Fall

Sa 28.6. 24 Uhr | Niendorf, @ the beach
Eintritt frei

Three Fall

Ein Trio ohne Bass und Akkordinstrumente – manchen Musiker würde das Fehlen eines harmonischen Gerüstes völlig aus dem Konzept bringen. Nicht so die drei Jungs aus dem Rheinland, welche mittels Groove-Patterns und HipHop-Skills ein eigenes kreatives Netz erschaffen. Ja, der Jazz gibt dem Trio die Freiheit, das zu tun, was ihnen gefällt, auch wenn die Wurzeln unüberhörbar in populären Stilen wie Rock, Funk, Reggae und HipHop zu verorten sind. Vor drei Jahren sorgte ihr Albumdebüt »On a Walkabout« für Furore. Weiterlesen »

JB 6 Die Pecorinos

So 29.6. 11 Uhr | Niendorf, Große Halle
€ 12,- / erm. € 6,- tickets

Großes JazzBaltica-Familienkonzert
Die Pecorinos: Liebe ist manchmal Käse

Ein Leben auf der Flucht kann schon ziemlich ermüdend sein – selbst für die Pecorinos, die einst aus einem Gefängnis ausgebrochen sind und seitdem von Kommissar K.(atze) verfolgt werden. Aber solch schwierige Umstände halten Danny, Dizzy, Charly, Mick und Paul nicht davon ab, fetzige (Jazz-)Musik zu machen. Weiterlesen »